Mietoptionen

Mieten Sie unsere Einrichtungen

Sie können das Armenhaus und die Grillhütte für Ihre private Feier mieten. Das ist sowohl für Mitglieder als auch für Nichtmitglieder möglich. Nur Mitglieder erhalten einen Extra-Rabatt.  Daher heute noch Mitglied werden!

Das auf dem Gelände des Armenhauses stehende "Lüttje Huus" beherbergt seit 2005 ein kleines Museum.

Buchungsmodalitäten

Sie wollen das Armenhaus oder die Grillhütte für eine Veranstaltung mieten?
Dann wenden Sie sich bitte bei Fragen und Terminvereinbarungen an Frau Anna Kettwig unter folgender Nr. 04945-9157887.

Hinweis: Nur Veranstaltungen ohne Musik


Unsere Räumlichkeiten

Heute ist das Armenhaus ein Ort für viele Veranstaltungen in Hatshausen. Wer die Räumlichkeiten z. B. für eine Familienfeier mieten möchte, kann sich an Anna Kettwig, Tel. 04945 9157887 wenden.

Große Grillhütte

Treffpunkt für Grillpartys

Im Jahre 1996 wurde beim Armenhaus vom Bürgerverein eine große Grillhütte gebaut. Diese ist insbesondere in den Sommermonaten ein beliebter Treffpunkt für gemütliche Grillpartys und bietet mit seiner Grösse genügend Platz.

Die historisch eingerichtete Küche ist Bestandteil bei der Vermietung des Armenhauses.


Die Geschichte

Das Armenhaus

Im Mai 1839 wurden mit dem Ankauf eines Grundstücks die Weichen für den Bau eines Armenhauses in Hatshausen am Büschersfehn gestellt. Das entsprechende Grundstück befand sich damals im Besitz von Gerd Fokken Kleen aus Königshoek. Die Baugenehmigung beantragte der Armenvorsteher Kayser im Juli 1839, eine Materialausschreibung fand im September 1839 statt. Publiziert wurde die Ausschreibung in den Kirchen von Hatshausen und Timmel im Februar des darauffolgenden Jahres. Kurz darauf konnte mit den Bauarbeiten begonnen werden. Schon im November 1840 fand die Bauabnahme statt.

Das Armenhaus drohte inzwischen zu verfallen. Die Gemeinde Moormerland, in deren Besitz das Gebäude bei der Gebietsreform übergegangen war, erwägte deshalb schon, das Armenhaus abreißen zu lassen. Doch dann kam es ganz anders. Mit Hilfe des Amtes für Agrarstruktur und der Gemeinde Moormerland stellte der Bürgerverein Hatshausen-Ayenwolde einen Sanierungsplan auf, der dann wie im Folgenden beschrieben durchgeführt werden konnte.

Vom alten Gebäude ist eigentlich nur die Außenwand erhalten geblieben, wovon die rückseitige Außenwand vollkommen neu aufgemauert worden ist. Die vorhandene Außenwand wurde abschnittweise rundherum mit einem neuen Fundament unterfangen. Vor der kompletten Neuverfugung waren viele durch Frost und Regen beschädigte Steine der Wände auszuwechseln. Alle sonstigen Bauteile sind komplett erneuert worden, wobei größer Wert darauf gelegt wurde, dass sich das äußere Erscheinungsbild des Hauses nicht veränderte.

Die historische Küche entspricht in Größe und Ausstattung genau einer früheren Wohnung in diesem Haus. In den Bodenfliesen des Veranstaltungsraumes ist der Verlauf der früheren Wände nachgezeichnet, so dass auch hier die früheren Wohnungsgrößen noch erkennbar sind. Nach Entwurf und Planung von Dipl. Ing. Harald Bohlen entstand unter seiner Bauaufsicht nach und nach ein Schmuckstück an dessen Herstellung und Erhaltung viele Gemeindemitglieder großen Anteil haben.

1993 konnte das wiederhergestellte Armenhaus durch die Gemeinde Moomerland an den Bürgerverein übergeben werden.

Heute ist das Armenhaus Ort für viele Veranstaltungen in Hatshausen. Wer die Räumlichkeiten z. B. für eine Familienfeier mieten möchte, kann sich an den Hausmeister des Bürgervereins wenden.

Im Jahre 1996 wurde beim Armenhaus vom Bürgerverein eine große Grillhütte gebaut. Diese ist insbesondere in den Sommermonaten Treffpunkt für gemütliche Grillpartys.

Das auf dem Gelände des Armenhauses stehende "Lüttje Köken" beherbergt seit 2005 ein kleines Museum. Die in diesem Haus eingerichtete Teeküche ist Bestandteil bei der Vermietung des Armenhauses.

Alle Rechte vorbehalten